Proteinzufuhr
Ich habe es an anderen Stellen bereits erwähnt: Protein ist gut und wichtig, aber ab einer gewissen Menge kontraproduktiv! Das hat verschiedene Gründe, der wichtigste ist, daß etwas über die Hälfte der Aminosäuren aus Protein in Glukose umgewandelt werden! Die Glukose verursacht einen Insulinanstieg, und das wars dann mit der Ketose und der schönen Lipolyse! Der andere Grund ist, dass zuviel aufgenommene Proteine in Fett umgewandelt werden [3]. Selbstverständlich muß genug Protein zugeführt werden, die Menge sollte aber ca. 1,7 g/kg Körpergewicht nicht übersteigen. 

Kommentare   

0 # Wega 2016-07-22 15:16
Grosses Lob - sehr sehr gut verständlich erklärt!
Diese Seiten kann und werde ich jedem wärmstens empfehlen, der sich gesund und artgerecht :O)
ernähren möchte.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
0 # Joerg 2017-01-29 17:21
Hallo ich ernähre mich weitestgehend LC nur am Wochenende gönne ich mir mal Brötchen.
Meine Vermutung ist das ich nie richtig in Ketose komme
aber in meinem Körper oft eine Glukoneogenese stattfindet.
Das würde doch stark meine Muskelmasse beanspruchen.
Sehe ich das richtig.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
0 # Jürgen Wildhardt 2017-01-29 22:06
Hallo Jörg,
die erhöhte Gluconeogenese findet nur in der Adaptationsphas e statt. Danach ist sie deutlich geringer als zu Kohlenhydratzei ten, der Muskelerhalt in und nach traningsarmen Zeiten ist wesentlich besser - konsequentes LCHF vorausgesetzt..

VG
Jürgen
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren