Wer erst einmal erkannt hat, dass Fetteinlagerung und Fettverbrennung bestimmten biochemischen Steuerungsmechanismen unterliegen, kann dieses Wissen zu seinem Vorteil nutzen. Die Details dazu habe ich in eine kleine Geschichte verpackt, die sie hier lesen können:  "Eine kleine Geschichte davon, wie wir fett werden". Und wer die gelesen hat, weiß dann natürlich auch, wie wir das Fett wieder loswerden können.

Hier die Ultra-Kurzfassung:

Weitere Details dazu siehe auch unter "Stoffwechsel".

Das ist durchaus keine neue Erkenntnis, denn schon 1962 schrieben R. Passmore und Y. Swindells in einer Publikation über KH-Konsum und Gewichtszunahme:
"Wie jede Frau weiß machen Kohlenhydrate fett". 
Zu dieser Zeit war das anscheinend allgemein bekannt und, wie es weiter heißt, unter Ernährungswissenschaftlern kein Gegenstand der Diskussion.

Hier der Auszug aus der Originalpublikation:


(erschienen in: Brit. J. Nutr. (1963), 17, 331)
Leider ist uns dieses damals selbstverständliche Wissen irgendwie abhanden gekommen, heute glaubt man verbreitet, Fett mache fett...

In Wahrheit passiert folgendes:

Wie oben gesagt, wird die Fetteinlagerung vom KH-Konsum gesteuert: die
Kohlenhydrate bewirken einen Anstieg des Blutzuckers (weil die Stärke in Glukose zerlegt wird), ein hoher BZ ist toxisch und muß schnell wieder normalisiert werden. Dazu brauchen wir Insulin. Der KH-Konsum verursacht also einen Anstieg des Insulins im Blut.

Kommentare   

0 # Lenka 2017-06-26 17:00
Super-Seite, lese seit Tagen alles über LC und HF LC, so gut wie hier wird es sonst nie erklärt. Danke!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!! !!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren