Lebensmittel mit hohen Anteilen an Kohlenhydraten:
in erster Linie alles, was aus Getreide hergestellt wird, zusätzlich noch Kartoffeln und andere Knollengemüse und Zucker. Zu den zuckerhaltigen Lebensmitteln zählen natürlich auch süsses Obst, Fruchtsäfte und Limonaden! Alle anderen Lebensmittelkategorien können uneingeschränkt gegessen werden! 

Die den genannten Produkten gemeinsamen Inhaltsstoffe, um die es hier geht, sind Stärke und Zucker. Damit können wir jetzt die Anforderung an eine Low-Carb-Ernährung noch weiter vereinfachen:

alles, was wir tun müssen, ist Stärke und Zucker weitgehend aus der Nahrung zu verbannen!

Oder anders herum:
alles, was keine Stärke und keinen Zucker enthält, kann auf dem Ernährungsplan stehen.

Kommentare   

0 # Wolfgang Rogatti 2017-02-06 12:48
Hallo, die Meinung zu dem Thema Protein macht mich ein wenig hilflos, wenn ich Ulrich Strunz, der kontinuierlich von der Grundversorgung mit Aminosäuren wirbt, daneben lege. Man muss dazu bemerken, daß er den Slogan "Eiweiß macht's möglich" im Zusammenhang mit sportlicher Betätigung (Laufen, Rennrad) gebetsmühlenart ig wiederholt. Was soll ich nun tun? Gerade diese Sportarten sind meine Passion und ich möchte in der Phase der Umschaltung von KH auf LC nicht falsch machen. Beste Grüße Wolfgang.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren