So weit, so gut, wer bis hierher gut aufgepasst hat, dem ist sicher aufgefallen, dass uns jetzt ein paar Kalorien fehlen! Denn wenn zuvor 60% der Kalorien aus - ernährungstechnisch gesehen -  völlig wertlosen Kohlenhydraten stammten, müssen die jetzt irgendwo anders herkommen: 

also Eiweiß oder Fett.

Der jetzt gerne gemachte Fehler ist, auf Eiweiß (Protein) zu setzen! Absolut falsch, man kann fast sagen, das ist der sichere Weg zum Mißerfolg. 

Eine gesunde Eiweiß-Zufuhr sollte aber die 15% Marke nicht über-schreiten: zum einen, weil auch Protein eine Insulinreaktion zeigt, und zum anderen, weil zuviel Protein auch in Fett umgewandelt werden kann. Darauf wird leider viel zu selten hingewiesen, aber proteinreiche, "gesunde Kost", ich nenne mal beispielhaft Magerquark mit Obst, kann tatsächlich zum "Eigentor" werden, wenn ansonsten noch zuviel Protein aus anderen Quellen hinzukommt, z.B. magerer Schinken, mageres Fleisch usw. 

Also bleibt nur .... FETT!

Jetzt wird es wirklich kritisch: wir sollen also die "gesunden Kohlenhydrate" durch Fett ersetzen???

Kommentare   

0 # Wolfgang Rogatti 2017-02-06 12:48
Hallo, die Meinung zu dem Thema Protein macht mich ein wenig hilflos, wenn ich Ulrich Strunz, der kontinuierlich von der Grundversorgung mit Aminosäuren wirbt, daneben lege. Man muss dazu bemerken, daß er den Slogan "Eiweiß macht's möglich" im Zusammenhang mit sportlicher Betätigung (Laufen, Rennrad) gebetsmühlenart ig wiederholt. Was soll ich nun tun? Gerade diese Sportarten sind meine Passion und ich möchte in der Phase der Umschaltung von KH auf LC nicht falsch machen. Beste Grüße Wolfgang.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren