Schlussfolgerung
Sollten wir also im Interesse einer gesunden Ernährung auf Kohlenhydrate verzichten?
Die Antwort ist ein uneingeschränktes "Ja".
Und wie lässt sich das begründen?
Die natürliche, artgerechte Ernährung ist - wie gesagt - diejenige, an die unsere Gene angepasst sind, sie kann daher aus den genannten Gründen folgerichtig nur kohlenhydratarm sein. Abgesehen von dieser "steinzeitlichen" Betrachtungsweise gibt es aber auch eine Vielzahl von Studien, die eindeutig belegen, dass es nicht die Fette sind, wie man uns  jahrzehntelang erfolgreich eingeredet hat, sondern die Kohlenhydrate, die für die uns überrollende Welle an Übergewicht und Zivilisationskrankheiten verantwortlich sind.

Die kohlenhydratarme Ernährung - im Englischen als Low-Carb bezeichnet, daher auch "LC" - wird seit etwa 40 Jahren von vielen gesundheitsbewussten Menschen praktiziert. Wegbereiter war sicher das Erscheinen des Buches von Dr. Robert Atkins "Diet Revolution" im Jahr 1972. Atkins war aber keineswegs der erste, die Geschichte der KH-armen Ernährung lässt sich bis in das 19. Jhr. zurück verfolgen.